global-schwäbischer Rock & Pop
 

wie älles ogfanga hot

Neulich während der Corona Pandemie

ergab sich die Muse aufgrund fehlender Gigs in Ruhe an etwas Neuem zu arbeiten. Da kam die Idee auf - schwäbische Texte sollen es sein, eingebunden in einen funky-rockigen Sound. Bernd Wäller schickte Mike Zotter spontan einige Songideen zu. Daraus ergab sich eine kongeniale Zusammenarbeit zu einem eigenständigen Musikprojekt mit den Namen "SILCHER" nach dem Motto "das Remstal lässt grüßen".

Der Bandname ist adaptiert vom Komponisten und Musikpädagogen Philipp Friedrich Silcher, der in Schnait im Remstal 1789 geboren wurde und heute noch bekannte Lieder wie " der Mai ist gekommen" "alle Jahre wieder" und "muss i denn zum Städtele hinaus" komponierte.

In der Heimatsprache schwäbisch und mit einer gehörigen Portion an gemischten Genres wie Rock-Pop-Funk-Blues-Elektro entwickelte sich schnell ein Sound mit hohem Wiedererkennungswert.

Das komplette Album fertig komponiert, da brauchte es nur noch den richtigen Titel, 

der war schnell gefunden:  "Schwäbische Idylle"

hier no an kloiner Teaser

 


Das mit viel Liebe und Akribie produzierte Album "Schwäbische Idylle" bringt die Sounds mit musikalischen sowie lyrischen Highlights aus der Jugendzeit der Babyboomer ins aktuelle Zeitgeschehen.

Sechs professionelle Musiker haben sich mittlerweile zur SILCHER-Band formiert. Jetzt sind wir startklar und schon ganz schön aufgeregt. 

bis demnächst:  LIVE ON STAGE mit SILCHER.


 
 
 
E-Mail
Anruf